Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Verfasser Nachricht
dimi77
Beitrag: #1
Betreff des Beitrags: Probleme mit der Darstellung

Offline

****
200er Club
Registriert seit: 09.05.2008
Beiträge: 216
Hallo zusammen

Ich arbeite auf der 2010 Studentenversion. Mein Modell ist komplett materialisiert. Ich habe auch noch von den neuen realistischen Pflanzen, Bäume im Modell. Nun habe ich das Ganze gerandert. Die Materialien werden nicht angezeigt. Auch die eingesetzten Bäume sehe ich nirgends. Bei Open GL habe ich wenigstens Farben auf dem Modell. Hat jemand von euch evtl. eine Ahnung was ich falsch mache?
Bin um eure Mithilfe dankbar

Gruss

Dimi77


Angehängte Datei(en)
.pdf  Dokument1.pdf (Größe: 460,44 KB / Downloads: 35)

VectorWorks 2017
Landschaft
RenderWorks Third- Party Module
Windows 10
http://www.urbangruen.ch
30.12.2009 17:07
Webseite des Benutzers besuchen | Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
dimi77
Beitrag: #2
Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit der Darstellung

Offline

****
200er Club
Registriert seit: 09.05.2008
Beiträge: 216
Hallo zusammen.

Habe mein Problem gelöst indem ich die Datei kopiert habe und in ein neues leeres Dokument eingefügt habe. Nun funktionierst mit dem renderen bestens.
Wünsch euch allen eine guten Jahresübertritt.

Grüsse

Dimi77

VectorWorks 2017
Landschaft
RenderWorks Third- Party Module
Windows 10
http://www.urbangruen.ch
31.12.2009 12:35
Webseite des Benutzers besuchen | Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
selinaduerr
Beitrag: #3
Betreff des Beitrags: RE: Probleme mit der Darstellung

Offline

**
Mitglied
Registriert seit: 03.01.2014
Beiträge: 23
Hallo zusammen. Ich bin malwieder am verzweifeln.
Ich habe folgendes Darstellungsprobleme: je näher ich an meine gezeichneten Linien/Polygone zoome, desto deutlicher wird, dass die Objekte nicht auf dem gleichen Punkt liegen, was sie eigentlich sollten. Das führt dann auch zu ungenauen Maßen, wenn ich eine Linie zwischen zwei Hilfslinien anlegen möchte, sollte diese eigentlich 15,000m lang sein, in der Infopalette hat die Linie dann aber 14,998m. Das macht mich wahnsinnig! Kann mir jemand zu einer Lösung verhelfen?

Das Programm schließen und neu starten, den Laptop neustarten hilft nicht mehr weiter. Bisher hat sich das Problem immer damit lösen lassen.


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   

Vectorworks 2016 - Studentenversion
Windwos 8.1
Intel® Core™ i7
16 GB Arbeitsspeicher
64-Bit-Betriebssystem, x64-basierter Prozessor
NVIDIA Geforce
16.05.2016 11:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Marc Wittwer
Beitrag: #4
Betreff des Beitrags: RE: Probleme mit der Darstellung

Offline

******
Staff
Registriert seit: 29.04.2008
Beiträge: 3.348
Hallo Selina

Wenn in der Infopalette 14.998 steht, dann wurde nicht exakt gezeichnet oder die Zeichnung wurde als Gruppe mit der Maus leicht verzogen/skaliert (dann hast du aber überall solche Masse).

Zeichne doch mal vier Linien, welche ein Viereck bilden und kontrolliere durch hineinzoomen ob die Anfangs-/Endpunkte der Linien sich sauber treffen. Bei mir stimmen diese auch z.B. bei 4'220'399'953% noch.

Gruss, Marc

P.S: Die gelbe oder orange Aktivierungsvorschau kann beim millionenfach hineinzoomen schon mal abweichen...

ComputerWorks AG, Basel
http://www.computerworks.ch
________________________________________
Vectorworks - Führende CAD/BIM-Spitzentechnologie
Weltweit verwirklichen über eine halbe Million Architekten und Designer grossartige Projekte mit Vectorworks!
16.05.2016 22:28
Webseite des Benutzers besuchen | Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
meowgli
Beitrag: #5
Betreff des Beitrags: RE: Probleme mit der Darstellung

Offline

**
Mitglied
Registriert seit: 27.04.2016
Beiträge: 14
Guten Morgen Selina

Das ist sehr sehr ärgerlich und bringt auch uns im Büro ab und zu zum Verzweifeln, da man annehmen kann, dass VW eigentlich zu 150% exakt zeichnet sollte. Ich meinerseits versuche so exakt wie möglich zu zeichnen und verschiebe meine Objekte jeglicher Art mit dem "Verschieben" Tool, Duplizieren etc., sprich, alles wo man exakte Masse angeben kann. Ebenso unterstützend wirkt eigentlich das "Verbinden" Tool wo man nicht selber die Endpunkten einer Linie von Hand verbindet. Es gibt ja zum Glück noch weitere solche Spielereien die das Zeichnen erleichtern und man mit den Massen exakt bleiben kann.
Leider kommt es dann aber vor, wenn man dann nachmisst, dass VW iiirgendwann mal abweicht und dann mit solchen Fantasiemassen einem zum verzweifeln bringt. Das Problem liegt meines Erachtens schlichtweg bei VW und nicht bei exakten Zeichnern.
Aber meine Frage an Marc Witter: Wer zoomt denn schon auf 4Mia%? Rolleyes Niemand Wink
Und zur Aktivierungsvorschau liegt der Trick dabei, dass die gelbe/orange Aktiverung abweichen kann, die schwarze zusätzliche Linie die da dranhängt aber der Realität entspricht, obschon man das Objekt selber in einem hohen Zoomfaktor nicht sehen kann. Nur so, als Hinweis, erleichtert ungemein das Zeichnen.

Daher Selina, würde ich dir vorschlagen (und das entspricht meinen Erfahrungswerte mit VW), dass du mit Symbolen arbeitest, mit Hilfslinien, fixieren, Wände und dergleichen. Alles was du als Zeichnerin nicht mal einfach so aus versehen verändern kannst, egal in welcher Form.

Jay

Vectorworks 2014 SP5 @bureau | Vectorworks 2016E SP1 R1 @fachhochschule
17.05.2016 06:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Marc Wittwer
Beitrag: #6
Betreff des Beitrags: RE: Probleme mit der Darstellung

Offline

******
Staff
Registriert seit: 29.04.2008
Beiträge: 3.348
Hallo zusammen

Ich sage nicht, dass man soweit hineinzoomen soll bzw. dass das Sinn macht... Wink...mir wäre es sogar recht, wenn Vectorworks dies gar nicht zulassen würde . Dies hätte mir am Helpdesk schon die eine oder andere Diskussion erspart Big Grin

Bzgl. präzisem Zeichnen habe ich die Erfahrung gemacht, dass viele Anwender sich nicht bewusst sind, dass ein angezeigter Winkel oder Wert auch mal gerundet sein kann.
@Selina: Daher ist der Tipp von Jay, dass man die Werte/Masse eingeben soll, schon sehr wichtig und hilfreich. Zudem hilft es auch noch, wenn man die Fangoptionen anschaut und das folgende PDF im Service Select Portal mal durchliest:
http://serviceselect.vectorworks.net/tra...ng_VSS.pdf

Gruss, Marc

ComputerWorks AG, Basel
http://www.computerworks.ch
________________________________________
Vectorworks - Führende CAD/BIM-Spitzentechnologie
Weltweit verwirklichen über eine halbe Million Architekten und Designer grossartige Projekte mit Vectorworks!
17.05.2016 07:28
Webseite des Benutzers besuchen | Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
am stgt
Beitrag: #7
Betreff des Beitrags: RE: Probleme mit der Darstellung

Offline

******
Vectorworks-Guru
Registriert seit: 22.12.2010
Beiträge: 2.280
man sollte sich grundsätzlich auch bewusst sein, dass man immer die gewünschte genauigkeit in den einstellungen einheit in zusammenhang mit dem ausrichtraster sehen sollte. eventuell werden die entsprechenden einstellungen ja auch erst später verändert und/oder die objekte nicht auf das raster "gezwungen" oder umgekehrt... und ja, das kann bei entsprechend hoher genauigkeit teilweise tricky sein...

VW2018 Architektur SP3 R1
& Artlantis Studio 6.5
OS X 10.11.6
17.05.2016 07:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zoom
Beitrag: #8
Betreff des Beitrags: RE: Probleme mit der Darstellung

Offline

******
Vectorworks-Guru
Registriert seit: 26.03.2014
Beiträge: 2.235
Es war bei mir eigentlich bisher in jedem Programm so dass beim extremen
hinein zoomen die Eckpunkte irgendwann auseinander laufen.
Unabhängig davon ob die Ecken treffen oder nicht.
Man sieht Ungenauigkeiten oft schon wenn man weit raus gezoomt hat dass
irgendwas anders aussieht oder eher während des Zoomens irgendwie
komisch blinkt.

Ich finde man kann heute in VW genauso genau zeichnen wie in anderen Programmen.
Auch in der Microstation kam es oft vor, auch wenn man sich die grösste Mühe gibt,
man irgendwo doch einen falschen Punkt angesnappt hat, eine Linie leicht schräg
gezeichnet hat, davon wieder parallel oder senkrecht zeichnet oder einen Abstand
nimmt, dass im nu alles daneben ist.
Ich weiss nicht wie das in VW vor 10 Jahren war, aber da hab ich immer Angst
gekriegt wenn Visualisierungsvorlagen in VW erstellt wurden. Da waren die
Kreuzungspunkte generell eher Punktwolken. Was Gift ist wenn man darauf 3D
Geometrie aufbauen will und Boolesche Operationen anwendet, bei denen dann
minimale Lücken und Überschneidungen bekommt.

Ich hab mit der VW Genauigkeit keine Probleme, solange man sich in der Nähe des
Dateiursprungs aufhält. Eine vernünftige Achsensperre wäre natürlich trotzdem eine
grosse Hilfe.

(16.05.2016 11:02)selinaduerr schrieb:  Ich habe folgendes Darstellungsprobleme: je näher ich an meine gezeichneten Linien/Polygone zoome, desto deutlicher wird, dass die Objekte nicht auf dem gleichen Punkt liegen, was sie eigentlich sollten. Das führt dann auch zu ungenauen Maßen, wenn ich eine Linie zwischen zwei Hilfslinien anlegen möchte, sollte diese eigentlich 15,000m lang sein, in der Infopalette hat die Linie dann aber 14,998m. Das macht mich wahnsinnig! Kann mir jemand zu einer Lösung verhelfen?

Das Programm schließen und neu starten, den Laptop neustarten hilft nicht mehr weiter. Bisher hat sich das Problem immer damit lösen lassen.

Ich würde sagen, dann sind die Element e auch ungenau und ein Neustart wird nicht helfen.

Man muss eine ausreichende Anzahl an Nachkommastellen für die Datei festlegen und
regelmässig einen Blick auf die Koordinaten in der OIP oder unter dem Zeichenfenster
werfen um zu kontrollieren ob immer noch alles ok ist.
Wenn mir mal was schiefes über den Weg läuft wird das entsprechende Objekt von mir
in der OIP wieder mit "geraden" Werten überschrieben. Dann muss ich mir von dort die
umgebenden Objekte vornehmen, wie weit der Fehler sich schon ausgebreitet hatte.

Bei 8 Nachkommanullen fällt es schon in der unteren Koordinatenleiste auf, wenn man
nur mit dem Cursor über Fangpunkte fährt, wenn sich statt den ersten 3 Stellen auf einmal
ganze 8 Stellen verändern.
(Das verwende ich normalerweise um mal schnell eine Höhe oder Position herauszulesen)
Auch in der OIP springt einem so ein Fehler sofort ins Auge, z.B. :
4,11988887
8,21111789
statt
4,12000000
8,20000000

Mac Pro D700 mac OS 10.13
VW 2018 ARCH INTERNATIONAL
17.05.2016 12:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
herbieherb
Beitrag: #9
Betreff des Beitrags: RE: Probleme mit der Darstellung

Offline

******
Vectorworks-Guru
Registriert seit: 25.04.2013
Beiträge: 2.151
Im Vergleich zu früher hat VW die Genauigkeit heute im Griff, solange man gewisse Dinge beachtet (Nähe zum Nullpunkt, Import von gewissen Dateiformaten, richtige Handhabung der Planrotation usw.). Zoom hat schon recht, Ungenauigkeiten schleichen sich wohl bei jedem in den Plan, gerade im Eifer des Gefechts Smile. Deshalb sollte man sich immer auch selbst kontrollieren. D.h. ein regelmässiger Blick auf die Koordinaten im OIP oder in der Meldungszeile ist pflicht. Die Dezimalstellen für die Anzeige habe ich deshalb auf das Maximum gestellt. Nachgestellte Nullen habe ich ausgeschaltet. So fällt der unterschied zwischen 3.14 und 3.1415926535 sofort auf.


Vectorworks 2018 SP4 - Architektur - Win 10
17.05.2016 13:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zoom
Beitrag: #10
Betreff des Beitrags: RE: Probleme mit der Darstellung

Offline

******
Vectorworks-Guru
Registriert seit: 26.03.2014
Beiträge: 2.235
(17.05.2016 13:50)herbieherb schrieb:  Nachgestellte Nullen habe ich ausgeschaltet. So fällt der unterschied zwischen 3.14 und 3.1415926535 sofort auf.

Stimmt, so wird es noch deutlicher.

Allerdings habe ich die nachgestellten Nullen an weil es mich sonst porös macht
wenn die Zahlen immer hin und her springen oder sich eine kleine 0,4275 m optisch
wichtiger machen will als ein ganzer 1 m.
(so wie bei den fractions in imperial units 1/64" grösser wirkt als ⅛")

Mac Pro D700 mac OS 10.13
VW 2018 ARCH INTERNATIONAL
17.05.2016 14:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 



 
© ComputerWorks | Hilfe | Forenregeln | Impressum | Datenschutzerklärung