Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Verfasser Nachricht
Tobi76
Beitrag: #11
Betreff des Beitrags: Re: Zeichnung mit unterschiedlichen Maßstäben

Offline

*
Rookie
Registriert seit: 07.09.2009
Beiträge: 4
Hi, das leuchtet mir ein und klappt auch prinzipiell. Ich fasse nochmal für Andere zusammen

[list]
[*] in den Ansichtsbereichen zu Beschriften verursacht Probleme mit der Begrenzung, sobald man Bezugslinien oder Kästen oder ähnliches ergänzt. Geht für mich garnicht.
[*] auf der Layoutebene zu beschriften ist umständlich. Wenn ein Detail zweimal auf verschiedenen Layouts auftaucht muß man zweimal beschriften. Bei Maßstabsänderungen muß man die Textgröße manuell nachskalieren. Dazu kommt noch, daß ich die Beschriftung direkt beim arbeiten sehen will, und nicht erst auf dem layout (erst zeichnen - dann beschriften, so liniear klappt das leider nicht). Auch nicht optimal
[*] Die beste Lösung scheint es zu sein, doch auf der Konstruktionsebene zu beschriften. Aber ich muß sehr große textgrößen wählen. Ich zeichne z.B. ein Detail 1:1, das später in 1:10 oder 1:5 aufs Layout soll. Um die Beschriftung passend zu plazieren muß ich eine Textgröße von 96 pit / 35mm oder so auswählen. [/list:u]

Praktisch wäre die Möglichkeit, Textgrößen (aber nicht den ganzen Maßstab!) auch auf der KE generell zu skalieren wie bei den Ansichtsbereichen. Geht das?
21.10.2009 09:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
hanswurst
Beitrag: #12
Betreff des Beitrags: Re: Zeichnung mit unterschiedlichen Maßstäben

Offline

****
200er Club
Registriert seit: 30.12.2008
Beiträge: 273
Um nochmal zur Ursprungsfrage zurück zu kommen
Meiner Meinung nach spricht eigentlich alles dafür, den gewünschten Maßstab schon auf der Konstruktionsebene einzustellen (ich denke das ist von VW auch so gedacht). Ich handhabe das bei Hochbauplanung, egal ob Lageplan, Entwurfszeichnung, Werkpläne oder Details immer so und hatte damit bisher nie Probleme. Du kannst die Schriftgröße quasi 1:1 wählen und mußt nicht erst umrechnen und wenn du den Maßstab nachträglich änderst, kannst du den Text automatisch mit anpassen lassen.

es grüßt der Hans


Win 7 Pro 64bit SP1, VW 2017 SP3 R1, Architektur
22.10.2009 10:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tobi76
Beitrag: #13
Betreff des Beitrags: Re: Zeichnung mit unterschiedlichen Maßstäben

Offline

*
Rookie
Registriert seit: 07.09.2009
Beiträge: 4
hanswurst schrieb:Meiner Meinung nach spricht eigentlich alles dafür, den gewünschten Maßstab schon auf der Konstruktionsebene einzustellen (ich denke das ist von VW auch so gedacht).

Offenbar ist das nicht so gedacht, der Support von VW hat mir folgendes geschrieben: "wenn möglich sollte man in den Konstruktionsebenen immer im gleichen Masßtab arbeiten, für die Unterschiedlichen Masßtabsdarstellungen verwenden Sie dann die Ansichtsbereiche welche auf eine Layoutebene dargestellt werden. Wichtig, den Ansichtsbereichen können Sie eigene Masßtäbe zuordnen unabhängig von der Konstruktionsebene. Somit gewähren Sie das Sie keine Probelem mit der Fangoption haben und aber auch keine Probleme wenn es darum geht im DXF/DWG Datenaustausch zu betreiben."

Ich finde es halt wenig hilfreich, wenn ich mich am Anfang auf einen Maßstab festlegen soll...
22.10.2009 14:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
hanswurst
Beitrag: #14
Betreff des Beitrags: Re: Zeichnung mit unterschiedlichen Maßstäben

Offline

****
200er Club
Registriert seit: 30.12.2008
Beiträge: 273
Das gilt wenn man die Informationen für einen Plan auf mehrere Ebenen verteilt oder Objekte auf einer anderen Ebene (z.B. einem anderen Geschoss) fangen will, dann müssen die im gleichen Maßstab sein.
Aber weshalb die Konstruktionsebene mit dem Lageplan den gleichen Maßstab wie z.B. die mit einer Ansicht oder einem Sockeldetail haben soll leuchtet mir nicht ein.
Ich habe schon in verschiedenen Büros mit Vectorworks gezeichnet, die haben alle mit der Methode gearbeitet.

es grüßt der Hans


Win 7 Pro 64bit SP1, VW 2017 SP3 R1, Architektur
22.10.2009 15:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
sleepwalk
Beitrag: #15
Betreff des Beitrags: Re: Zeichnung mit unterschiedlichen Maßstäben

Offline

*****
Vectorworks-Experte
Registriert seit: 16.07.2008
Beiträge: 792
Hallo,

kann das sein, dass ihr aneinader vorbei redet?

@TOBI76: was die meinen ist, dass durch ein internes Festlegen des Maßstabs, der Workflow gewährleistet ist, sprich der Ablauf wird immer gleich sein, Du weisst welche Schriftgröße du verwenden musst, die Abstände der Bemaßung wählst usw., dass es hinterher passt.

Ich arbeite auch (fast) immer im gleichen Maßstab (nicht 1:1 Kim!) auf der Konstruktionsebene, und weiss wie ich alles einstellen muss, dass es hinterher passt.
Dein Problem ist, daß Du Anfänger bist, was deine Äusserungen bestätigen. Wink
Es gibt viele Wege nach Rom, wie es so schön heißt, welchen Du nimmst musst Du selber herausfinden...Einfach mal probieren, und nicht gleich meckern! Wink

Es hat alles irgendwie seine Berechtigung, ich bemaße im Layout / Ansichtsbereich, aber je nachdem auch mal sep. auf einer Konstruktionsebene, dass mir noch etwas mehr Spielraum und Überblick gibt, wenn ich verschiedene Bemaßungen machen muss....

Ach ja....und was das Beschriften im Ansichtsbereich angeht .... Du kannst diese auch duplizieren, und die Begrenzung nachträglich ändern! Wink

Viele Grüße,
sleepwalk

VW2010 interiorcad • C4D 11.5 • Win XP
22.10.2009 16:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
____as
Beitrag: #16
Betreff des Beitrags: Re: Zeichnung mit unterschiedlichen Maßstäben

Offline

***
Power-User
Registriert seit: 28.01.2009
Beiträge: 75
Hallo,

ich bin damit gut gefahren, in der Konstruktionsebene den MST. einzustellen den du am meisten brauchst (Ausgabe Pläne).
In meinem Fall 1:50. Auf dieser Ebene bemasse und beschrifte ich auch. Wenn ich einen anderen MST. für ein Detail haben will, stelle ich dies auf der Layoutebene ein, blende die Klasse Bemassung evtl. andere aus und bemasse im Ansichtsbereich neu.

Gruss as

VectorWorks + RenderWorks aktuell; MacOS aktuell; iMac 3.2GHz, 16GB Ram
22.10.2009 16:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tobi76
Beitrag: #17
Betreff des Beitrags: Re: Zeichnung mit unterschiedlichen Maßstäben

Offline

*
Rookie
Registriert seit: 07.09.2009
Beiträge: 4
Anfänger bin ich nur in Vectorworks, habe mit diversen anderen CAD Programmen gearbeitet, u.A. ArchiCad, wo man diese Probleme nicht hat. Muß ich halt von der BIM-schiene wieder Abstand nehmen. Wink Egal.

Ich würde gerne die Details an die entsprechenden realen Stellen im Schnitt auf einer anderen Ebene (Schnitt 1:50, Details 1:5) platzieren und um den Fang zu nutzen etc müssten die Ebenen im gleichen Maßstab sein. Da aber 1:1 zu umständlich ist, scheint as Vorschlag die beste Taktik zu sein:
____as schrieb:ich bin damit gut gefahren, in der Konstruktionsebene den MST. einzustellen den du am meisten brauchst
Also, ich mache Alles generell in 1:50, richte meine Standardschriften entsprechend ein etc und skaliere dann Zeichnungen mit abweichendem Maßstab im Ansichtsbereich.
23.10.2009 08:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
klr-landarch
Beitrag: #18
Betreff des Beitrags: Re: Zeichnung mit unterschiedlichen Maßstäben

Offline

******
Vectorworks-Guru
Registriert seit: 07.05.2008
Beiträge: 1.065
hallo!

noch mal was grundsätzliches zu dem maßstab in vw ...
vw arbeitet man im grunde immer 1:1, das ist der große vorteil (anders ist das z.b. bei autocad).
der maßstab in vw bezieht sich immer nur auf die bildschirmdarstellung im verhältnis zum gewählten blattformat! deshalb ist es auch wichtig so wie "as" bemerkte das man sich im vorhinein darüber klar ist wie man die zeichnung ausgeben möchte (ausdruck auf papier).

als beispiel - blattformat DIN A4, einheit zentimeter:
egal welchen maßstab man auch einstellt, wenn man eine linie zeichnen möchte die 21cm lang ist, gibt man ins eingabefeld 21 ein. im maßstab 1:1 verläuft diese linie über das gesamte blatt. im maßstab 1:10 ist die linie natürlich nur noch 1/10, im verhältnis zum blatt, lang. mist man in beiden varianten die strecke wird immer 21cm angezeigt. je nach gewählter einheit arbeitet man also immer 1:1.

das gleiche gilt für die beschriftung, auch hier arbeitet vw 1:1. nach dem prinzip â?¾what you see is what you getâ??. ist die schriftgröße auf 12pt eingestellt, so ist die schrift beim erstellen auch genau 12pt groß. auch hierbei spielt der gewählte maßstab erstmal keine rolle.
gleiches beispiel - blattformat DIN A4, einheit zentimeter:
schreibt man einen text im eingestellten maßstab 1:1 in 12pt, so ist dieser text genauso groß wie in einem anderen eingestellten maßstab.

maßstabsänderung bzw. ansichtsbereiche
bei einer maßstabsänderung ist jetzt folgendes zu beachten:
im dialogfenster â?¾maßstabâ?? hat man die möglichkeit die option â?¾text anpassenâ?? zu wählen. ist diese option aktiv so wird die schrift im verhältnis zum objekt mit skaliert, das bedeutet (@tobi76) die schrift hat eine effektiv andere größe. das wiederum bedeutet (bei unterschiedlichen maßstäben), dass man im ausdruck zwei unterschiedlich große schriften hat (wer's mag, oder beabsichtigt â?? gut).
ändert man im ansichtsbereich nun den maßstab so verhält sich die schrift genauso als ob man auf der konstruktionsebene die option â?¾text anpassenâ?? gewählt hat. die schrift wird also im entsprechenden verhältnis mit skaliert. um dies auszugleichen, damit die schrift im ausdruck gleichgroß ist, lässt sich in den einstellungen des ansichtsbereiches der skalierungsfaktor korrigieren. gleiches gilt übrigens für die linienstärken.

genau wie petitbonum in einem anderen beitrag schrieb, will auch ich nicht die bugs von vw schön oder weg reden, aber bevor man anfängt alles zu kritisieren sollte man wissen wie ein programm funktioniert und vorallem muss man seine arbeitsweise danach ausrichten.
ob der ein oder andere andwender das gut oder schlecht findet ist eine andere frage ...

gruß
kim

Windows 7/10 Prof. (x64), VW 2016/2017 Landschaft
23.10.2009 09:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
hanswurst
Beitrag: #19
Betreff des Beitrags: Re: Zeichnung mit unterschiedlichen Maßstäben

Offline

****
200er Club
Registriert seit: 30.12.2008
Beiträge: 273
ok, jetzt glaub ich langsam auch, dass wir hier irgendwie aneinander vorbei reden.
@kim: wenn du schreibst man soll 1:1 arbeiten meinst du damit nicht, dass man für die Konstruktionsebene den Maßstab 1:1 einstellen soll, sondern dass man die realen Längen zum zeichnen verwendet - richtig?
Übrigens ist das in AutoCad nicht anders, da gibt es das Konzept mit Konstruktionsebene (Modell-Bereich), auf der ich quasi 1:1 arbeite, und Layoutebene (Papier-Bereich) mit Ansichtsfenstern, für die ich den gewünschten Darstellungsmaßstab wähle, sogar schon länger als in VW.

es grüßt der Hans


Win 7 Pro 64bit SP1, VW 2017 SP3 R1, Architektur
23.10.2009 13:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
klr-landarch
Beitrag: #20
Betreff des Beitrags: Re: Zeichnung mit unterschiedlichen Maßstäben

Offline

******
Vectorworks-Guru
Registriert seit: 07.05.2008
Beiträge: 1.065
hallo hanswurst,

hanswurst schrieb:Übrigens ist das in AutoCad nicht anders, da gibt es das Konzept mit Konstruktionsebene (Modell-Bereich), auf der ich quasi 1:1 arbeite
eben nicht!
der modellbereich ist dimensionslos! wenn man in ein eingabefeld 10 eingibt, heißt das noch lange nicht das damit 10cm gemeint sind. es könnten auch 10m oder 10mm oder 10km usw. gemeint sein, dies gibt der anwender vor!

wähle ich in vw die einheit zentimeter und gebe 10 ein so sind es auch 10cm! ändere ich die einheit auf meter wird die strecke mit 0,1m angegeben also immer noch 10cm!
das ist in autocad nicht so, was viele anfänger so verwirrend finden ...
jetzt könnte ich noch schreiben was in autocad passiert wenn man den maßstab ändert, aber das hat jetzt nichts mehr mit vw zu tun ...

gruß
kim

Windows 7/10 Prof. (x64), VW 2016/2017 Landschaft
23.10.2009 13:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 



 
© ComputerWorks | Hilfe | Forenregeln | Impressum