Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Verfasser Nachricht
leon_s
Beitrag: #1
Betreff des Beitrags: Vectorworks 2010 bugs / mac

Offline

*
Rookie
Registriert seit: 29.12.2009
Beiträge: 3
Hallo,

Update: Alle Anmerkungen beziehen sich auf die Mac / Studentenversion VW 2010.
Hardware: Unibody Macbook Pro / OS 10.5 / Late 2008

also Vectorworks 2010 läuft meiner Meinung nach etwas schwerfälliger als noch die Version von 2009.

Einige Bugs haben es sogar auch wieder in die neue Version geschafft, weswegen ich diese dann auch jetzt mal anmerken wollte.

Bei rotierter Zeichenfläche tauchen einige unerwünschte Fehler auf, so dass dies bei einigen Fehlern immer der Verursacher zu sein scheint. Dreht man dann die Zeichenfläche auf 0° zurück lässt sich der Befehl ohne Probleme ausführen.

Dies gilt für die Befehle:
"Parallele" - Hier wird bei rotierter Zeichenfläche die Parallel immer Außen gezogen, auch wenn man in eine Fläche hineinklickt (gab es auch schon bei 2009).

und "Flächen zusammenfügen" - bei rotierter Zeichenfläche funktioniert dieser manchmal, machmal aber auch nicht.

Update: Werde diesen Post aktualisieren, sobald ich neue Sachen entdecke die nicht so funktionieren wie sie sollen.
"Ähnliches aktivieren" - funktioniert bei rotierter Zeichenfläche ebenfalls nicht

"Klassen im Klassenmanager eine unbenutzte Farbe zuweisen" - Versucht man im Klassenmanager eine neue Klasse anzulegen mit einer neuen Farbe die im Dokument noch nicht existiert und man dazu die Macspezifische Farbpalette bekommen sollte taucht diese nur kurz auf und verschwindet dann unwiederbringlich "hinter" dem Programm.
Das Programm ist also nicht wirklich abgestürzt, aber man kann es nicht mehr benutzen, da man den "OK-Button" des Farbpalettenfensters nicht mehr drücken kann, weil das Fenster verschwunden ist. Einzige Abhilfe ist das Programm zu beenden, (beim ausprobieren aber vorher speichern!), oder die Farben vorher zu definieren, oder auf andere Farbpaletten zurückgreifen.


Ein weiterer etwas nerviger Punkt ist, dass sich die Zeichenflächenrotation (welche ein sehr nützliches Tool ist, meiner Meinung nach) nicht den Bildschirmmittelpunkt des aktuellen Zoombereichs als Drehpunkt sucht, so dass die Zeichnung nach der Drehung meistens verschwindet und man erst mal wieder zur gewünschten Zeichnung navigieren muss.

Ein ganz anderer Punkt der mir am negativsten ins Auge springt sind Ausfälle von Vectorworks, bei denen die Lüfter auf hochtouren laufen und VW kaum mehr zu bedienen ist. Die Maus reagiert sehr schnell und das ganze Programm fühlt sich an als würde es sehr stark ruckeln, aber so stark, dass es für mehrere Sekunden/Minuten stehen bleibt.
Dieses Problem strahlt auch auf den gesamten Mac über, Apfel-Tab ist nicht mehr ansprechbar etc.
Hier hilft nur ein VW-Neustart, der aber auch mehrere Minuten dauert. Ist sehr lästig, da dieses Problem nach intensiver Nutzung ca. stündlich auftaucht.

Ich hoffe das sich diesen Problemen jemand annehmen kann, da sie mir nicht als so schwer zu beseitigen vorkommen, aber dennoch das Programm in gewisser Weise als nicht ausgereift erscheinen lassen.


Viele Grüße
29.12.2009 12:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
klr-landarch
Beitrag: #2
Betreff des Beitrags: Re: Vectorworks 2010 bugs / mac

Offline

******
Vectorworks-Guru
Registriert seit: 07.05.2008
Beiträge: 1.065
hallo leon_s,

die bugs die du hier schilderst sind nicht wirklich neu, also auch nicht 2010er spezifisch ...
die sache mit der planrotation ist wirklich noch nicht gut gelöst, obwohl (wie du auch sagst) die funktion sehr nützlich ist ...
leon_s schrieb:Ein weiterer etwas nerviger Punkt ist, dass sich die Zeichenflächenrotation (welche ein sehr nützliches Tool ist, meiner Meinung nach) nicht den Bildschirmmittelpunkt des aktuellen Zoombereichs als Drehpunkt sucht, so dass die Zeichnung nach der Drehung meistens verschwindet und man erst mal wieder zur gewünschten Zeichnung navigieren muss.
tja ... ich weiß leider auch nicht warum ab der 2009er version diese funktion mit der programmeinstellung "zeichnung nach standardansichts-änderung zentrieren" gekoppelt wurde ... jedenfalls musst du diese option deaktivieren damit der rotierte plan nicht "verschwindet".
wenn du allerdings viel 3d zeichnest ist diese option schon sehr nützlich ...
ich habe mir hierfür ein kleines script geschrieben, damit ich mich nicht dauernd durch die programmeinstellungen klicken muss.

was deine beschriebenen performance probleme angeht lässt sich nur sehr schwer etwas dazu sagen, da du auch nicht angibst mit welcher hardware-ausstattung du arbeitest ...

leon_s schrieb:... aber dennoch das Programm in gewisser Weise als nicht ausgereift erscheinen lassen.
eine solche aussage kann nur jemand treffen, der vw nicht besonders gut kennt und die potentiale des programmes nicht nutzt Wink .
das soll jetzt nicht heißen, dass vw keine fehler enthält, aber nenn mir mal irgendein programm das absolut fehlerfrei ist und als wirklich "ausgereift" zu bezeichnen wäre ... das wäre nämlich die berühmte "eierlegende wollmilchsau" ... Smile

gruß
kim

Windows 7/10 Prof. (x64), VW 2016/2017 Landschaft
29.12.2009 17:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
leon_s
Beitrag: #3
Betreff des Beitrags: Re: Vectorworks 2010 bugs / mac

Offline

*
Rookie
Registriert seit: 29.12.2009
Beiträge: 3
Hallo,
ich habe oben noch ein paar Änderungen hinzugefügt, auch die Hardware die ich benutze.

klr-landarch schrieb:leon_s hat geschrieben:
... aber dennoch das Programm in gewisser Weise als nicht ausgereift erscheinen lassen.

eine solche aussage kann nur jemand treffen, der vw nicht besonders gut kennt und die potentiale des programmes nicht nutzt .
das soll jetzt nicht heißen, dass vw keine fehler enthält, aber nenn mir mal irgendein programm das absolut fehlerfrei ist und als wirklich "ausgereift" zu bezeichnen wäre ... das wäre nämlich die berühmte "eierlegende wollmilchsau" ...

Ich habe nirgends behauptet das Programm in seinen Potentialen an seine Grenzen zu führen. Im Gegenteil, ich benutzte das Programm auf einfache Weise und ausschließlich im 2D-Bereich. Natürlich darf ein Programm Fehler haben, hat dieses ja auch zu Genüge, trotzdem bin ich der Meinung, dass Probleme wie "Flächen zusammenfügen" und "Parallelen" einfachste und grundlegende Funktionen eines CAD-Programms sind die nicht fehlerhaft sein dürften.
Ich wiederhole: Ich verlange keine "Eierlegende Wollmilchsau", ich erwarte ein Programm das die Basics der CAD-Anwendungen beherrscht, ich denke das ist alles andere als zu viel verlangt.
Aber wenn Du der Meinung bist, dass oben genannte Funktionen nur von einem "Wollmilchsau-Programm" beherrscht werden sollten, dann habe ich halt etwas anderen Anspruch an das Programm.

Gruß
Leon
30.12.2009 12:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 



 
© ComputerWorks | Hilfe | Forenregeln | Impressum