Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Verfasser Nachricht
3DScheffe
Beitrag: #1
Betreff des Beitrags: Speicherbedarf beim Arbeiten mit Ansichtsbereichen

Offline

****
200er Club
Registriert seit: 07.05.2008
Beiträge: 236
Hallo Forum,
Beim Arbeiten mit Ansichtsbereichen (Viewports) aus einem Layer mit einem komplexen 3D-Objekt habe ich 4 Layoutebenen DIN A1 erstellt und verschiedene Ansichtsbereiche darauf angelegt. Nun erhalte ich die Meldung, dass diese aus Speichergründen nicht mehr aktualisiert werden können. Einzelne Rendervorgänge werden abgebrochen. Die dpi-Einstellung der Layoutebenen liegen bei 200-300 dpi, da ein geringerer Wert nur ganz grobe und unbrauchbare Renderbilder erzeugt. Das Objekt ist ca. 150 m hoch dargestellt und soll im Maßstab 1:500 bis 1:1000 auf den Layoutebenen dargestellt werden.

Eigentlich dachte ich, dass Ansichtsbereiche Referenzen auf die Ausgangslayer darstellen würden - aber tatsächlich wird die Zeichnung mit jeder neuen Layoutebene bedeutend größer. Weiß jemand Rat, mit welchen von mir veränderlichen Einstellungen man akzeptable Ergebnisse erzielen kann, ohne dass die Speicherkapazität gesprengt wird?

Eine andere, ähnlich aufgebaute Zeichnung mit einem ähnlich großen 3D Objekt hat diese Probleme nicht gehabt. Der einzige Unterschied ist eine Textur auf Basis eines Rasterbildes mit Transparentbereichen, die auf die Oberfläche projiziert wird und weniger Lichtobjekte. Kann sich dies tatsächlich auswirken :?: :?: :?:

Gruß
3DScheffe
................................................................................​.....................
Windows 7 Pro, Intel i7 CPU, 6GB RAM, VW 12,5 Arch/Land
Apple Powermac 10.8.5, VW 2012 (engl.)
25.01.2009 21:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 



 
© ComputerWorks | Hilfe | Forenregeln | Impressum