Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Verfasser Nachricht
temp676
Beitrag: #21
Betreff des Beitrags: RE: Linie bricht ab bei export als png

Offline

**
Mitglied
Registriert seit: 20.11.2012
Beiträge: 36
(01.06.2018 08:53)simichel schrieb:  Auf meinem Bildschirm sind die Linien, welche beim PNG export abbrechen klar sichtbar.

Hat denn das PNG Bild die exakt gleiche Auflösung (oder höher) als dein Bildschirmausschnitt?

VW2018 SP3 R1 (Build 418943)
Architektur
MacMini 2014 OS X 10.13.4
01.06.2018 13:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
petitbonum
Beitrag: #22
Betreff des Beitrags: RE: Linie bricht ab bei export als png

Offline

******
Vectorworks-Guru
Registriert seit: 06.06.2008
Beiträge: 1.209
Hallo herbieherb
soweit ich mich errinnere eps.
mfg
petitbonum
01.06.2018 17:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
herbieherb
Beitrag: #23
Betreff des Beitrags: RE: Linie bricht ab bei export als png

Offline

******
Vectorworks-Guru
Registriert seit: 25.04.2013
Beiträge: 1.897
Bei PDF hätten sie beim Druck standardmässig die Haarlinien dicker machen können. Da geht das ganz einfach mit den Adobe Programmen. Bei EPS ist das nicht so ohne weiteres möglich, ohne ein komplett neues EPS mit den bestehenden Druckdaten zu erzeugen. Da brauchts dann schon Programmierkenntnisse.
Die Haarlinie ist halt wirklich die kleinste auf dem Plotter druckbare Linie. Die kommt überall anders raus, ist also beim Auswärtsdruck tabu. In Vectorworks wird zum Glück heute die 0.00 Linienstärke unsichtbar. Um Haarlinien muss man sich also keine Sorgen mehr machen.


Vectorworks 2018 SP3 - Architektur - Win 10
04.06.2018 08:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
simichel
Beitrag: #24
Betreff des Beitrags: RE: Linie bricht ab bei export als png

Offline

**
Mitglied
Registriert seit: 06.12.2016
Beiträge: 33
(01.06.2018 13:49)temp676 schrieb:  
(01.06.2018 08:53)simichel schrieb:  Auf meinem Bildschirm sind die Linien, welche beim PNG export abbrechen klar sichtbar.

Hat denn das PNG Bild die exakt gleiche Auflösung (oder höher) als dein Bildschirmausschnitt?

Ich weiss die Auflösung des Bildschirmausschnitts nicht, ich denke jedoch mein PNG hat eine höhere Auflösung (PNG exportiere ich mit 1200dpi) als mein Bildschirmausschnitt.
05.06.2018 07:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
herbieherb
Beitrag: #25
Betreff des Beitrags: RE: Linie bricht ab bei export als png

Offline

******
Vectorworks-Guru
Registriert seit: 25.04.2013
Beiträge: 1.897
Um die Bildschirmgrösse-Theorie zu umgehen, könntest du deine Zeichnung auf die Layoutebene legen und da exportieren. Wenn das mit der Bildschirmauflösung wirklich stimmt, würd ich das aber als Programmfehler bewerten, den man melden müsste..


Vectorworks 2018 SP3 - Architektur - Win 10
05.06.2018 08:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
simichel
Beitrag: #26
Betreff des Beitrags: RE: Linie bricht ab bei export als png

Offline

**
Mitglied
Registriert seit: 06.12.2016
Beiträge: 33
Hallo Zusamman

Die PNG Exporte aus der Konstruktionsebene und Layoutebene sehen aus meiner Sicht identisch aus (wenn ich einfach mit 1200dpi exportiere, hast Du das gemeint herbieherb?).

Ich habe nun auch jeweils aus der Konstruktionsebene und Layoutebene mit der Bildschirmauflösung Exportiert (1920x1080) (Ich weiss nicht, wie ich die Auflösung des Bildausschnittes herausfinden kann). Die Linie, welche vorher abgebrochen ist, ist nun konstant sichtbar. Jedoch ist die Auflösung nun so schlecht, dass man kein Bisschen reinzoomen kann. Zusätzlich sind punktierte Linen nun durchgezogene Linien.

Das heisst dann wohl: png export-dpi auf Bildschirmauflösung stellen- Exportbereich markieren- stark reinzoomen-dpi auf 1200 stellen, etwas aufwändig, aber so hats geklappt.
05.06.2018 09:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
temp676
Beitrag: #27
Betreff des Beitrags: RE: Linie bricht ab bei export als png

Offline

**
Mitglied
Registriert seit: 20.11.2012
Beiträge: 36
Es geht nicht um die DPI. Einzig relevant ist die Pixel Auflösung. Beispiel im Anhang, das erste Bild hat 1 dpi, das zweite 1200 dpi. Trotzdem sehen beide am Bildschirm exakt gleich aus, weil beide die selbe Pixelauflösung von 800px (Breite) haben.

Wenn du reinzoomen möchtest bei deinem PNG Bild, setzt du die Pixelauflösung anstelle der 1920x1080 zb auf das Doppelte. Die DPI Einstellung bei VW ist nur dann relevant wenn du von der Layoutebene ein gerenderetes Bild exportierst (Darstellungen: OpenGL, Renderworks, etc.). Die Renderengine übernimmt scheinbar für den Ansichtsbereich die DPI Werte um die Bildauflösung des Ansichtsbereichs (in Pixel) zu definieren. Solange du Linienzeichnungen verwendest (Grundriss, Schnitte) hat die DPI Einstellung der Layoutebene keinen Einfluss auf die Darstellung.

Hier ist nur beim Bildexport (egal ob Konstruktion- oder Layoutebene) wichtig, dass man die Pixelbreite selbst einstellt. Die DPI Werte haben für Bildschirmdarstellung wie schon einmal erwähnt keine Auswirkung.


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
           

VW2018 SP3 R1 (Build 418943)
Architektur
MacMini 2014 OS X 10.13.4
06.06.2018 15:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zoom
Beitrag: #28
Betreff des Beitrags: RE: Linie bricht ab bei export als png

Offline

******
Vectorworks-Guru
Registriert seit: 26.03.2014
Beiträge: 2.072
Ich glaube selbst dort haben die Bildschirm DPI Werte keine Auswirkung.
Die sind wohl ein Relikt als man Linienzeichnungen von den
Konstruktionsebenen aus gedruckt hat ....

Mac Pro D700 mac OS 10.13
VW 2018 ARCH INTERNATIONAL
06.06.2018 16:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
temp676
Beitrag: #29
Betreff des Beitrags: RE: Linie bricht ab bei export als png

Offline

**
Mitglied
Registriert seit: 20.11.2012
Beiträge: 36
Gerade nochmals getestet. Für Renderings auf der Layoutebene (Ansichtsbereich mit OpenGL, Renderworks) hat es einen Einfluss. Man sieht dies sowohl an den Rendertiles die wesentlich kleiner/feinmaschiger sind bei der höheren DPI Einstellung und auch der dadurch erhöhten Renderzeit.

VW2018 SP3 R1 (Build 418943)
Architektur
MacMini 2014 OS X 10.13.4
07.06.2018 08:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
herbieherb
Beitrag: #30
Betreff des Beitrags: RE: Linie bricht ab bei export als png

Offline

******
Vectorworks-Guru
Registriert seit: 25.04.2013
Beiträge: 1.897
So jetzt mal zum Klarstellen:
DPI sind dots per inch. Der Wert definiert, wie gross ein einzelner Pixel beim Ausdruck wird. Bildgrösse, Pixelzahl und DPI hängen folgendermassen voneinander ab:

DPI * Pixelanzahl horizontal = Bildbreite
oder
DPI * Pixelanzahl vertikal = Bildhöhe
oder
Bildhöhe * DPI = Pixelanzahl vertikal
usw.

Man kann also jeweils zwei Werte definieren um den dritten zu berechnen. Für die Qualität am Bildschirm ist nur die Anzahl Pixel relevant. Für die Qualität im Ausdruck auch die DPI, da mit dem Ausdruck das Bild eine fixe Grösse bekommt. Trotzdem können Bildgrösse bzw. DPI auch für Arbeiten am Computer relevant sein. Sie bestimmen zum Beispiel, wie gross ein Bild ist, wenn man es in Vectorworks importiert.

In Vectorworks gibt es die DPI-Einstellungen für das Erzeugen von Renderings und es gibt die DPI-Einstellungen für den Export. Idealerweise wird man bei beiden die gleiche DPI-Zahl einstellen, da sonst entweder die Renderzeit für nichts erhöht wird, oder die Qualität beim Export leidet.
Die Qualität ist zwar besser, wenn man die DPI beim Rendern höher stellt als beim späteren Export, da die Pixelabstufungen geglättet werden. Den gleichen Effekt bekommt man aber mit Anti-Aliasing bei geringerer Renderzeit.

Für das Rendern relevante DPI-Einstellungen findet ihr für Konstruktionsebenen in den Dokumenteinstellungen>Auflösung>Druckauflösung und für die Layoutebenen mit Recktsklick auf die Layoutebene unter Raster-Rendering dpi.

Für den Export relevante Einstellungen gibts im entsprechenden Export-Dialog. Wenn man Rasterbilder exportiert, ist zu Bedenken, dass sehr dünne Linien, die kleiner als ein Pixel sind von Vectorworks dicker gemacht werden, damit sie nicht ganz verschwinden. Das scheint hier einen Fehler zu haben, den Simichel am besten beim Support mit dem entsprechenden File meldet. Als Workaround würd ich das File als PDF exportieren und in Photoshop in ein Rasterbild umwandeln.
Bei sehr hoher DPI Zahl beim Rasterbild-Export werden sehr dünne Linien grau und im Druck kaum mehr sichtbar. Für jede Linienstärke gibts somit eine ideale Exportauflösung, bei der aber der Unterschied zur Vektorgrafik im besten Fall minimal ist. Eine so saubere und dünne Linie wie beim Vektorexport wird man nicht bekommen. Wer das nicht glaubt, kann hier ein PDF herunterladen zum selbertesten. Darin sind Linien mit Dicke 0.03 mit verschiedenen Auflösungen als Rasterbild und als Vektorgrafik exportiert. Die Vektorgrafiken wurden genau einmal mit jpg komprimiert. Das Verfahren entspricht also dem idealen Workflow für Rasterbilder.
Testfile
Der Rasterbildexport von Vektorgrafiken führt zu Qualitätsverlust. Kann man machen bei bestimmten Druckproblemen o.ä., ist aber sicher nicht empfehlenswert oder alltäglich.

Dass die Zoomstufe beim Rasterbildexport von Vektorgrafiken irgend einen Einfluss hat, halte ich für ein Gerücht, wenn jemand ein File hat, in dem das passiert würd ich das sehr gern sehn.


Vectorworks 2018 SP3 - Architektur - Win 10
07.06.2018 09:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden |  | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 



 
© ComputerWorks | Hilfe | Forenregeln | Impressum | Datenschutzerklärung